Bienen  und  Menschen

Teilweise verdeckelte Honigzellen,

Wegweiser

.... wir sind die Bienen des Unsichtbaren


„So gilt es, alles Hiesige nicht nur nicht schlecht zu machen und herabzusetzen, sondern gerade  ...  sollen diese Erscheinungen und Dinge von uns in einem innigsten Verstande begriffen und verwandelt werden. Verwandelt? Ja, denn unsere Aufgabe ist es, diese vorläufige, hinfällige Erde uns so tief, so leidend und leidenschaftlich einzuprägen, dass ihr Wesen in uns „unsichtbar” wieder aufersteht. Wir sind die Bienen des Unsichtbaren.”


Rainer Maria Rilke am 13. November 1925 an seinen polnischen Übersetzer Witold Hulewicz, der ihn um Erläuterungen zu seinen DUINESER ELEGIEN gebeten hatte.



.... es ist besser


Es ist besser, sagte ich mir, zur Biene zu werden und sein Haus zu bauen in Unschuld, als zu herrschen mit den Herren der Welt.


Friedrich Hölderlin, Hyperion